Einen geradezu perfekten Tag

erlebten die Reisenden, die der Einladung des Mobilitätsvereins Go-Vit zu einer weiteren Auflage der beliebten Heimattouren gefolgt waren.

Diese Heimattour führte mit der Waldbahn ab Viechtach über Gotteszell nach Bayerisch Eisenstein und wurde vom Kultur- und Wanderführer Klaus Kreuzer in bekannt kompetenter Weise zusammengestellt und begleitet. In der Eingangshalle des bedeutenden Grenzbahnhofs  Bayerisch Eisenstein führte er die Gruppe unterhaltsam in Geschichte und Kultur der Region ein. Daraufhin wanderte man auf bequemem Weg in den böhmische Nachbarort Zelezna Ruda, wo zunächst die einzigartige Barockkirche Maria Hilf vom Stern besichtigt wurde. Ein Bummel durch den Ort schloss sich an und die Wanderer zeigten sich sehr angetan von den sehenswerten Ausstellungen des Böhmerwaldmuseums.

Der Rückweg nach Bayerisch Eisenstein führte landschaftlich überaus reizvoll über Debrnik / Deffernik durch eine Allee mit uralten Ahornbäumen, die auf ihre Weise eine Ahnung von der Geschichte des Grenzorts vermittelten.

Datum der Tour: Freitag, 14.09.2018

Text und Fotos von Evamaria Molz für den Verein Go-Vit